Home - Impressum - Kontakt

News

Ein paar Impressionen vom Gummersbacher Stadtlauf(zum Vergrößern anklicken)




























25.09.2015 - 7 Meilen von Zons

 

7 Meilen von Zons - "Genussläufer" unterwegs bei Nacht

Vergangenen Freitag starteten 6 LG "Genussläufer" beim 39. Nachtlauf "7 Meilen von Zons". Um ca. 19 Uhr ging es auf die 11,263 Kilometer lange Strecke, welche von Straßenlaternen und Fackeln beleuchtet wurde. Jürgen Wohlgemuth entpuppte sich mit einer Zeit (netto) von 1:08:08 als schnellster Genießer. Gleich danach erreichten Jutta und Peter Baginski - fast zeitgleich - das Ziel. Natürlich hat Peter (1:10:04) der Dame (1:10:03) den Vortritt gelassen Smiley

Den beiden dicht auf den Fernsen war Beate Groeger mit einer Zeit von 1:10:16. Ebenfalls fast gleichzeitig kamen schließlich Gudrun Irmler und Georg Hardt ins Ziel (1:11:22). Natürlich hieß es auch hier wieder "Lady first"! Für die Frauen gab es dann im Ziel noch eine extra Belohnung - denn allen Damen, die die 7 Meilen hinter sich gebracht haben, wird zum Schluss eine Rose überreicht - so auch den Frauen von der LG. Vielleicht gibt es sowas im nächsten Jahr dann auch für die Herren - also nicht traurig sein MännerSmiley

 






19.09.2015 - Kindersportfest

 

Die Mannschaft des VfL Engelskirchen war beim Kindersportfest der LG Gummersbach nicht zu schlagen!

 

5 Vereinsmannschaften und eine Grundschulmannschaft trafen am letzten Samstag kurz vor 10:00 Uhr im Stadion Lochwiese ein, um sich in 5 Disziplinen der Kinderleichtathletik zu messen.

Die Mannschaften bestehen aus 6 bis 11 Kindern der Jahrgänge 2004 und jünger, wobei Mädchen und Jungen gemeinsam antreten. Insgesamt starteten 55 Kinder.

Zum ersten Mal nahmen auch Kinder vom TV Hülsenbusch mit Behinderungen teil.

Es zeigt, dass diese Form der Mannschaftskinderleichtathletik die Integration von behinderten Kindern fördert und nicht ausschließt.

 

Da der angekündigte Regen ausblieb, konnte das Sportfest zur Freude aller Anwesenden bei teilweise sonnigem Wetter durchgeführt werden.

Zunächst traten die Mannschaften im Staffelweitsprung an. Hier gilt es, innerhalb von drei Minuten viele Weitenpunkte zu sammeln. Immer zwei Mannschaften taten dieses parallel und wurden dabei von den Eltern und den anderen Mannschaften angefeuert.

Der VfL Engelskirchen sprang viel und weit und gewann die erste Disziplin vor dem Wiehltaler LC und der GGS Hülsenbusch.

Als Zweites folgte die Hindernissprintstaffel. Auch hier mussten die Mannschaften innerhalb von drei Minuten Punkte sammeln, die man für das Überqueren von Kinderhürden und einen Sprint über 30 m bekam.

Dem VfL Engelskirchen gelang dies am besten. Auf Platz zwei folgten mit der gleichen gesammelten Punktzahl die GGS Hülsenbusch, die LG Wipperfürth und der TV Wermelskirchen. Wieder wurden alle Kinder toll bejubelt und durch Zurufe motiviert.

Beim Schlagwurf mit der Wurfrakete hatte jedes Kind vier Versuche, von denen dann drei gewertet wurden. Es gab Weitenpunkte, die dann zu einem Mannschaftsergebnis zusammengefasst wurden. Der VfL Engelskirchen ließ die Wurfrakete am lautesten heulen und bekam viel Beifall dafür. Die LG Gummersbach/TV Hülsenbusch und der Wermelskirchener TV kamen auf den zweiten und dritten Rang.

Als vierte Disziplin folgte der Stabweitsprung. Hier hatten die Kinder wieder 4 Versuche, mit einem Stab einen Ring am Boden in der Sprunggrube zu treffen, sich kräftig abzustoßen und weit zu springen, um Punkte zu sammeln.

Dieses schon hohe Maß an Technik setzte der VfL Engelskirchen am besten um und gewann eindeutig. Platz zwei belegte die LG Gummersbach/TV Hülsenbusch und Platz drei der Wiehltaler LC in dieser Disziplin.

 

Jetzt wurde eine Zwischenauswertung gemacht, nach der dann im abschließenden Teambiathlon die viertplatzierte LG Wipperfürth im direkten Vergleich gegen die LG Gummersbach/TV Hülsenbusch um den dritten Platz und der zweitplatzierte Wiehltaler LC gegen den VfL Engelskirchen um den ersten Platz antreten durfte.

 

Im Teambiathlon traten 3 x 2 Kinder pro Mannschaft an. Sie mussten einen Orientierungsparcours von ca. 400 m laufen und dann mit je drei Bällen versuchen, drei Hütchen von einem Tisch zu werfen. Blieb ein Hütchen stehen, ging es in eine 40 m lange Strafrunde. Danach wurde auf die nächsten beiden Kinder gewechselt.

 

 

Zur Auflockerung liefen zunächst alle Kinder die Strecke zum Kennenlernen einmal ab, dann wurde unter viel Applaus das erste Rennen im Teambiathlon gestartet.

Den Wechsel aus Ausdauer und Treffsicherheit bekam im ersten Vergleich um Platz 3 die LG Gummersbach/TV Hülsenbusch besser hin. Zunächst lag zwar die LG Wipperfürth vorne, doch konnte die LG Gummersbach/TV Hülsenbusch im Laufe des Rennens wieder aufschließen und dann die Führung übernehmen und bis ins Ziel verteidigen. Ein spannendes Rennen für alle Anwesenden.

Das Rennen um Platz 1 musste auf Grund der Vorleistungen der Wiehltaler LC mit 5 Strafrunden beginnen und konnte diesen Rückstand nicht mehr aufholen. Der VfL Engelskirchen zeigte auch hier seine Klasse und schaffte eine Überrundung und gewann klar das Rennen.

 

Damit ergab sich folgendes Endergebnis:

 

1. VfL Engelskirchen

2. Wiehltaler LC

3. LG Gummersbach/TV Hülsenbusch (Stadtmeister Vereine)

4. LG Wipperfürth

5. TV Wermelskirchen

6. GGS Hülsenbusch (Stadtmeister Grundschulen)

 

Nach einer kurzen Pause folgte die Siegerehrung.

Unter dem Beifall aller Beteiligten wurden die Kinder für ihre tollen Leistungen geehrt.

Jede Mannschaft wurde auf das Siegerpodest gebeten und ausgezeichnet.

Die Kinder der GGS Hülsenbusch erhielten Erinnerungsmedaillen mit dem Gummersbacher Stadtwappen für den sechsten Platz und freuten sich über den großen Wanderpokal für die beste Gummersbacher Grundschule.

Die Kinder des TV Wermelskirchen und der LG Wipperfürth bekamen Erinnerungsmedaillen für den fünften und vierten Platz überreicht.

Die Kinder der LG Gummersbach/TV Hülsenbusch freuten sich dann über die Bronzemedaillen für Platz drei und über den Wanderpokal des Stadtmeisters von Gummersbach.

Den Kindern des Wiehltaler LC wurden die Silbermedaillen für einen tollen zweiten Platz um den Hals gehängt.

Jubeln durften dann die Kinder des VfL Engelskirchen, einmal über ihre hervorragende Leistung in allen Disziplinen, über Goldmedaillen und über den riesigen Willi Wirth Gedächtnispokal für den ersten Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Kinder!

 

Zum Schluss möchten wir uns auch bei allen Eltern und Vereinsvertretern bedanken, die uns bei der Ausrichtung des Kindersportfestes unterstützt haben.

Uns hat es großen Spaß gemacht.

 









Die LG Gummersbach (3.Platz), der Wiehltaler LC (2.Platz), der VfL Engelskirchen (1.Platz) und die GGS Hülsenbusch (Beste Grundschule)



06.09.2015 - Düsseldorfer Kö-Lauf

 

Schöner Lauf in Düsseldorf auf der Kö,

beim diesjährigen Kö-Lauf über 10 km starteten bei guten Bedingungen 4 Frauen und ein Mann von der LG. Insgesamt waren 1007 Teilnehmer am Start und die LGler belegten super Plätze.

Isabelle Grosalski wurde sogar Zweite in ihrer Altersklasse bei einer Zeit von 46:02 Minuten.

Regina Lindenberg erreichte Platz Sechs in ihrer AK in einer Zeit von 48:40 Minuten.

Den vierten Platz in ihrer AK schaffte Claudia Dillmann in einer pesrönlichen Bestzeit von 49:24 Minuten.

Sabine Coroly wurde Neunte in ihrer AK mit 54:01 Minuten und ihr Mann Josef erreichte mit 50:29 Minuten den vierten Platz in seiner AK.

Alles in allem war der Lauf ein tolles Erlebnis.

 

 


Erschöpft, aber glücklich und zufrieden!




12.08.2015 - Einladung zum Kindersportfest der LG Gummersbach

 

Als Ersatz für das ausgefallene Sommersportfest bietet  die LG Gummersbach am 19.09.2015 ein Kindersportfest (U12/U10) an.

interner Link folgtWeitere Infos findet ihr hier!

 

 

 






18.07.2015 - 12. Friesencross in Schillig

 

 

Nachdem wir im letzten Jahr mit zwei Familien auf Kurzurlaub in Schillig waren, konnten wir dieses Jahr auch Familie Hardt begeistern.

Extreme Läufe erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und so konnte die MTV Hohenkirchen einen neuen Teilnehmerrekord vermelden.

Der Lauf 2014 war schon anstrengend, aber 2015 sollte das nochmal toppen.

 

Zum 5km Strandlauf meldeten sich 111 Frauen und 145 Männer an. Die Startnummer 1 sicherte sich Victoria Voß. 2014 lag Vicci noch 2:19 Minuten hinter der Siegerin, die dieses Jahr wieder an den Start gehen sollte. Zwar konnte diese ihren Titel verteidigen und ihre Zeit leicht verbessern, aber Vicci lag nur noch 15 Sekunden dahinter und errang in einer tollen Zeit von 21:25 Min. den zweiten Platz. Vicci lief von Beginn an ein tolles Rennen und kam in dem tiefen Sand gut klar. Wir sind uns sicher, nächstes Jahr geht`s ganz nach oben auf das Podest. Herzlichen Glückwunsch zu diesem starken Auftritt Vicci!

 

Aus der Genusstruppe der LG gingen Silke Voß und Silvia Grube an den Start. Silke lief in einer Zeit von 28:38 Min. auf Platz 45, Silvia ließ es etwas genussvoller angehen und kam nach 34:41 Min. als 89 ins Ziel.

 

In der Mannschaftswertung kamen die Mädels auf Platz 18 von 28 Teams.

 

Der 10 km Lauf musste um 15 Minuten verschoben werden, da der Veranstalter die Gezeiten falsch eingeschätzt hatte. So hatte Georg noch Zeit sich vor dem Start einen Red Bull reinzuschütten, leider verlieh ihm dieser aber keine Flügel und er musste sich wie alle anderen durch den tiefen Schlick kämpfen. Hinzu kamen noch Windgeschwindigkeiten von gefühlten 120 km/h, mindestens!

 

Georg, erstmalig in Schillig am Start, klebte mit Industrieklebeband seine Füße ab, umso das Eindringen von Schlick und Sand zu verhindern. Eine super Idee, klappt aber nicht. Die Füße werden trotzdem dreckig und nass und hinterher hat „Mann“ beim Abziehen des Klebebandes auch keine Haare mehr am Bein. Sozusagen kostenlose Rasur.

 

Zurück zum Rennverlauf. Unsere Mädels peitschten uns an der Strecke nach vorne und so kämpften wir uns durch das Watt. Die Mühe sollte sich lohnen. Denn wir holten uns in der Besetzung Steffen Voß, Georg Hardt und André Grube den dritten Platz in der Mannschaftswertung und gewannen einen Gutschein vom Jever Bierwagen. Prost!

 

Steffen belegte in einer Zeit von 47:19 Min. einen starken 9 Platz und wurde Dritter in seiner Altersklasse. Georg belegte bei den Männern Platz 137 und finishte nach 1:01:15 Std., persönlich lief ich 44:59 Min. und wurde Fünfter.

 

Leider mussten Silvia und ich am Sonntag wieder die Heimreise antreten. Familie Voß und Hardt nutzten den Aufenthalt für einen Nordseeurlaub.

 

 

André

 













12.06.2015 - Lauf Dieringhausen

 

Toller Erfolg für die LG:

 

beim 10-km-Lauf der Männer 5 Plätze in den Top Ten (2-4 Richard Glatz, Moritz Flader und Christoph Niemann / 6-7 Michael Knape und Frieder Zoll)

 

bei den Frauen mit Daniela Zoll sogar die Gesamtsiegerin, Ina schaffte den 4. Platz.

 

Zudem waren zwei Staffelteams für die LG am Start:

Isabell Grosalski mit ihrer "Zwillingsschwester" und Sabine Coroly sowie für die Donnerstagstruppe Corinna Mattick, Georg Hardt und Bernhard Ellerhorst - außerdem noch die Familienteams Wolf und Vankerkum

 

Den 3-km-Lauf entschied Leon Kalogeropoulos für sich, Michael Szepanski und Robby Bonke komplettierten das tolle Gesamtergebnis auf den Plätzen 3 und 4.

 

Bei den Bambini schaffte Mats Niemann als einziger Teilnehmer der LG den 3. Platz.

 

Fotos von Ulrike Rösner nachstehend (zum Vergrößern anklicken)
























31.05.2015 - Rheinsteigextremlauf

 

Die LG Gummersbach gewinnt die Mannschaftswertung und Michael Hilger läuft auf Platz 2 - Herzlichen Glückwunsch!

interner Link folgtHier ein Bericht von André Grube!

 

 

08.05.2015 - Lindlar läuft

 

Es waren wieder viele Mitglieder der LG Gummersbach am Start - einige auch unter anderen Firmennamen.

 

Ein schöner Doppelsieg über 10 km für Richy und Michael, dazu bei den Frauen der 4. Platz von Ina und über 4 km der Silberrang für Leon !

 

Bedauerlich der Bänderriss von Elke nach einem üblen Foul eines Mitläufers.

 

Hier die Ergebnisse der LG-LäuferInnen:

(anschließend einige Fotos - zum Vergrößern klicken)

 

     Platz 

         AK 


Name 

AK 

Netto

10 km Männer

1

1

Glatz, Richard 

M40 

00:35:28

2

1

Hilger, Michael (DEU) 

M35 

00:36:30

9

2

Knape, Michael (GER) 

M30 

00:38:31

12

1

Keloudis, Georgios (GRE) 

M45 

00:39:50

18

3

Gross, Daniel (GER) 

M30 

00:41:26

156

26

Manz, Lukas (GER) 

M20 

00:53:28

240

36

Peter, Alexander 

M20 

01:12:00

10 km Frauen

4

1

Andrieu-Syrek, Ina (GER) 

W50 

00:47:56

6

2

Hilger, Martina 

W35 

00:49:07

37

4

Mattick, Corinna 

W30 

01:00:12

4 km Männer

2

1

Kalogeropoulos, Leon 

MU18 

00:14:22

9

1

Szepanski, Michael 

MU20 

00:15:19

23

2

Wolf, Norbert (GER) 

M50 

00:16:36

33

3

Szepanski, Karol 

M50 

00:17:05

62

2

Ellerhorst, Bernhard (GER) 

M55 

00:18:31

177

11

Gipperich, Rudolf (GER) 

M50 

00:21:51

269

21

Hardt, Georg 

M45 

00:24:38

309

3

Kirchhoff, Dietrich 

M60 

00:26:23

354

1

Toelstede, Hans (GER) 

M80 

00:29:17

4 km Frauen

10

1

Dillmann, Claudia (GER) 

W55 

00:19:51

28

2

Roesner, Ulrike (DEU) 

W50 

00:21:29

37

3

Voß, Silke (GER) 

W45 

00:22:03

40

3

Gröger, Beate (GER) 

W50 

00:22:04

41

1

Volk, Thea 

W60 

00:22:06

49

4

Baginski, Jutta 

W50 

00:22:19

63

5

Czerwinski, Madlaine (GER) 

WU20 

00:23:08

97

8

Czerwinski, Petra (GER) 

W45 

00:24:38

126

11

Schwemmer, Jeanette (GER) 

W45 

00:25:24

173

14

Knitter, Andrea 

W50 

00:27:27

Team 10 km Männer

1

Glatz / Hilger / Knape

01:50:29

5

Keloudis / Gross / Manz

02:14:44

Team 4 km Frauen

2

Dillmann / Roesner / Voß / Gröger

01:25:27

6

Volk / Baginski / Czerwinski / Schwemmer

01:32:57

Team 4 km Männer

8

Ellerhorst / Gipperich / Hardt / Kirchhoff

01:31:23

 

 

















18.05.2015 - 32. Lauf Rund um die Aggertalsperre

 

Die Fotos vom Lauf sind jetzt auf der LG-Seite eingestellt. Auch die Ergebnisse können eingesehen werden.

 

 

Zum 3. Mal hintereinander schönstes Wetter beim Lauf um die Aggertalsperre


Strahlender Sonnenschein und etwas kühlender Wind sorgten wieder für perfektes Laufwetter. So hatten es die Moderatoren Stefan Esser und Doro Steinborn, unterstützt von der Musikuntermalung durch Alex Fricke und Leon Kalogeropoulos, relativ leicht, für gute Stimmung zu sorgen.

 

Von 600 angemeldeten Läufern / Läuferinnen erreichten 534 das Ziel, verteilt wie folgt:

800m Bambini              17

2 km Kd. / Jgdl.            25

5,6 km Lauf                  87

5,6 km Walker              44

10 km                         208

Halbmarathon              153

 

Jeder wurde mit einer schönen Medaille belohnt, die als Erinnerung auch die 75 ehrenamtlichen Helfer erhielten, ohne die die Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

 

Bei den Bambinis gewannen Marek Weber (VfL Engelskirchen) und Julia Stinn (TSV Dieringhausen).

 

Den 2-km-Lauf entschied Moritz Mann (VfL Engelskirchen) vor Robby Bonke (LG Gummersbach) für sich. Bei den Mädchen gewann Anna Lena Schüller (VfL Gummersbach) in glatten 8 Minuten.

 

Über 5,6 km schaffte es Tim Jonas Schneider als klarer Sieger auf eine Zeit unter 21 Minuten. Bei den Damen siegte Franziska Dziallas (TV Hackenberg).

 

Im 5,6-km-Walking hängte mit Mareike Kühr eine Frau auch alle Männer ab. Die ersten zehn Plätze teilten sich 5 Männer und 5 Frauen.

 

Der 10-km-Lauf wurde zu einer klaren Sache für David Sudowe – eine knappe Minute ließ er Richard Glatz von der gastgebenden LG Gummersbach hinter sich. Bei den Damen sicherte sich Susanne Vizzari (TuS Deuz) den Sieg vor der Gummersbacherin Ann-Maraijke Vor, die z.Zt. für die SG Anspach startet.

 

Deutlicher Sieger im Halbmarathon wurde diesmal Thomas Baehr aus Hagen, der im letzten Jahr auf der Autobahn steckengeblieben war und den Lauf verpasste. Die Stadt- und Kreismeistertitel holten für die LG Gummersbach Christoph Niemann und Ina Andrieu-Syrek, die zuvor sogar noch als Helferin bei der Anmeldung tätig war. Sie musste sich nur der Gesamtsiegerin Christine Rouge aus Lüdenscheid geschlagen geben.

 

 





22.03.2015 - Kölner Frühlingslauf


Beim Kölner Frühlingslauf in Köln waren am 22.03.2015 insgesamt 3 Läufer der LG Gummersbach am Start.
Es handelte sich um einen Rundkurs im Kölner Stadtwald, bei dem 3 Runden absolviert werden mussten.

Für Christoph, Frieder und Daniela fiel um 10 Uhr der Startschuß. Nicht ganz so einfach durch wechselnde Untergründe (Waldboden, Asphalt, Kopfsteinpflaster) und viele Kurven, fanden alle doch einen guten Schritt.
Daniela hatte ihren persönlichen Pacemaker am Start und so gelang ihr eine persönliche neue Bestzeit im "Flachen". Ihr Ehemann Frieder zog sie souverän durch die 10Km! Das ist Teamwork :-)

Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen:

Christoph Niemann: 36:42 min (Platzierung: Gesamt 16 / AK 3)
Frieder Zoll: 42:26 min (Platzierung: Gesamt 50 / AK 6)
Daniela Zoll: 42:27 min (Platzierung: Gesamt  6 / AK 3)

 







15.03.2015 - Königsforst-Halbmarathon in Bensberg

 

Nach dem Preisschock bei der Anmeldung - 22€ + 5€ Chip und damit mehr als doppelt so teuer wie der Lauf um die Aggertalsperre - waren die Leistungen dafür auch eher dürftig: bescheidene Verpflegung, keine Teilnehmermedaille. Wenn ich bedenke, dass wir in den 12€ für den Aggerlauf nicht nur die Zeitmessung drin haben, sondern auch jeder Teilnehmer eine tolle Medaille erhält ... !!!

 

Na gut, die Strecke durch den Königsforst ist auf jeden Fall interessant, aber durch das ständige leichte Auf und Ab auch ganz schön anstrengend. Das Wetter war angenehm kühl, ohne Regen. So war ich froh, dass ich eine persönliche Bestzeit im Halbmarathon in 1:50,08 Std. laufen konnte (naja, 13. in der Altersklasse), wenn ich mich auch über die 8 Sekunden ein kleines bißchen geärgert habe.

 

Ina Andrieu-Syrek lief die 10km in 49 Min. 15 Sek. und ist somit die 10. Frau von 91 Frauen. In ihrer Altersklasse W50 ist Ina also die Erste. Glückwunsch! (Nachtrag durch Michael K.)

 

Die Finisher-Zahlen sind ganz beeindruckend:

Marathon: 163 Männer - 28 Frauen

Halbmarathon: 456 Männer - 147 Frauen

10 km: 194 Männer - 91 Frauen

5 km: 48 Männer - 34 Frauen

1 km: 54 Jungen - 55 Mädchen

 







10.03.2015 - Jahrhauptversammlung am 19.03.2015

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der LG Gummersbach findet am Donnerstag, den 19.03.2015 um 20 Uhr im Clubraum des TV Hülsenbusch/Turnhalle Wegescheid statt. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Eröffnung durch die Vorsitzende
  2. Genehmigung der Niederschrift vom 04.03.2014
  3. Bericht der Vorsitzenden
  4. Ehrungen
  5. Berichte aus den Trainingsgruppen
  6. Kassenbericht
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Wahlen:

    1. 2. Vorsitzende;
    2. 1. Kassenwart;
    3. Geschäftsführerin;
    4. Statistiker;
    5. 2. Kassenprüfer;

  10. 32. Lauf „Rund um die Aggertalsperre“ am 18.04.2015
  11. Sommersportfest im Stadion Lochwiese
  12. 13. AggerEnergie- und Sparkassenlauf am 27.09.2015
  13. 58. Silvestercrosslauf am 31.12.2015
  14. Verschiedenes

 

01.03.2015 - Rund um das Bayerkreuz

 

Vom Winde verweht...

Regie:

Dorothée Steinborn

Kamera:

Silke Voss

Beleuchtung:

Sonne

Produktionsleitung:

Bayer 04 Leverkusen

Hauptdarsteller:

(in alphabetischer Reihenfolge)

 

 

Platz

AK

Startnr.

Name

AK

Verein

Netto

52

7

217

Zoll, Daniela

30

LG Gummersbach

00:44:17

 

 

 

 

 

 

 

124

23

212

Eid, Michael

30

LG Gummersbach

00:38:14

64

39

219

Flader, Moritz

HK

LG Gummersbach

00:35:28

85

8

211

Niemann, Christoph

45

LG Gummersbach

00:36:06

141

28

975

Raatz, Marcus

30

LG Gummersbach

00:39:06

230

21

218

Rocheteau, Dominique

50

LG Gummersbach

00:42:52

166

57

216

Rocheteau, Maxime

HK

LG Gummersbach

00:40:02

162

24

214

Timme, Volker

45

LG Gummersbach

00:39:55

147

22

215

Voß, Steffen

45

LG Gummersbach

00:39:21

148

9

213

Wolff, Udo

50

LG Gummersbach

00:39:27

 

(Bilder zum Vergrößern anklicken !)

 





Bild 1: Dominique Rocheteau (StartNr: 218)
Bild 2 und 3: Moritz Flader (StartNr: 219)
Bild 4: Christoph Niemann (StartNr: 211)


























23.02.2015 - 3. Lauf zur Winterserie des LSV Porz

Läufer der LG Gummersbach mit starken Leistungen!

Gut in Form präsentierten sich die Läufer/innen der LG Gummersbach am 22. Februar in Porz.

Gleich 11 Läufer nahmen die 5km Distanz in Angriff. 2 Starter beim 10km Lauf und ein LG-Läufer auf der Halbmarathon-Distanz komplettierten das LG-Team. Dabei wurden zahlreiche persönliche Bestleistungen geknackt. Der schnelle Kurs und das schöne Wetter spielten unseren Läufern in die Karten.

 

Auf der Rückfahrt von Köln ins Oberbergische trafen wir noch unsere Trainerin Doro und Leon, die gerade mit dem Rad unterwegs waren. Doro staunte nicht schlecht über unsere Leistungen und fühlte sich in ihrem Trainingskonzept bestätigt!

 

Hier noch die Ergebnisse und ein paar Bilder:

 

Rang

Rang AK

Distanz

Name

Zeit

7

2.W30

5km

Daniela Zoll

20:46

6

2.M40

5km

André Grube

17:51

10

1.M50

5km

Udo Wolff

18:51

11

1.M45

5km

Steffen Voß

18:56

15

2.M45

5km

Volker Timme

19:17

20

2.MU23

5Km

Maxime Rocheteau

19:50

24

3.M50

5km

Dominique Rocheteau

19:57

34

7.M40

5km

Ralph Kehlbreier

20:30

37

1.M30

5km

Frieder Zoll

20:47

64

6.M

5km

Lukas Manz

23:59

112

4.MU23

5km

Gianluca Irmler

27:57

 

 

 

 

 

4

2.M

10km

Moritz Flader

34:59

19

 

10km

Marcus Raatz

38:47

76

21.M45

21km

Georgios Keloudis

1:39:17

 

 








07.02.2015 - Meerhardt-Extreme

 

Gute Leistungen in Dieringhausen zeigten die Läufer der LG Gummersbach am vergangenen Samstag.

Gestartet wurde erstmals über die 5 km Strecke. Hier waren die Damen der LG stärker vertreten als auf der 10 km Strecke. 3 Altersklassensiege sprangen dabei heraus. Steffen sorgte für den einzigen Sieg in der AK bei den Männer. Denkbar knapp scheiterte Norbert (Rosi) Wolf bei seinen Bemühungen, einen weiteren Sieg in seiner AK ein zu fahren.

Die 10 km waren bei den Damen nicht so beliebt. Nur Daniela traute sich und wurde mit dem 2. Platz Gesamt und Platz 1 in der AK W30 belohnt.

Der 1. Platz und somit die Titelverteidigung gelang Ricki bei seiner furiosen Erstürmung der Meerhardt. Mit neuer persönlicher Bestzeit in 38:53,7 min, kam er vor allen anderen als erster ins Ziel. Desweiteren konnte Udo seine Altersklasse M50 gewinnen. Alle Läufer zeigten eine tolle Leistung. Die Strecke war teilweise mit dicken Eisplatten überzogen und verlangte allen Teilnehmern das Äusserste ab.

Die Mannschaftswertung konnte die LG, wie bisher immer, wieder gewinnen. Ricki, Andre und Michael sorgten für einen überlegenen Sieg .

Zur Siegerehrung des 10 km Laufs, waren fast alle 5 km Läufer weg, so dass wir nur wenige Bilder haben.

Die Ergebnisse:

Meerhardt-Extreme 5 km Einzelwertung

P

Nr

Zeit

Name

Verein

AK

P AK

3

360

00:30:59.8

Wolf, Sinah

LG Gummersbach

W

1

4

369

00:32:23.3

Budig, Daniela

LG Gummersbach

W35

1

5

389

00:33:47.6

Dillmann, Claudia

LG Gummersbach

W55

1

7

381

00:34:20.2

Arndt, Sarah

LG Gummersbach

W

2

10

395

00:36:01.9

Arndt, Annika

LG Gummersbach

W

3

 

 

 

 

 

 

 

5

375

00:24:09.7

Voß, Steffen

LG Gummersbach

M45

1

7

376

00:24:49.2

Szepanski, Michael

LG Gummersbach

MJU

2

11

361

00:27:31.0

Wolf, Norbert

LG Gummersbach

M50

2

 

Meerhardt-Extreme 10 km Einzelwertung

P

Nr

Zeit

Name

Verein

AK

P AK

2

225

00:50:27.2

Zoll, Daniela

LG Gummersbach

W30

1

 

 

 

 

 

 

 

1

122

00:38:53.7

Glatz, Richard

LG Gummersbach

M40

1

5

1

00:43:09.2

Grube, André

LG Gummersbach

M40

2

10

221

00:44:19.0

Eid, Michael

LG Gummersbach

M30

2

18

33

00:46:50.1

Wolff, Udo

LG Gummersbach

M50

1

30

174

00:50:25.1

Schulz, Waldemar

LG Gummersbach

M35

5

60

85

00:54:21.2

Keloudis, Georgios

LG Gummersbach

M45

11

71

198

00:55:37.3

Bremicker, Jörg

LG Gummersbach

M35

11

74

100

00:55:45.1

Schäfer, Patrick

LG Gummersbach

M45

16

79

153

00:55:55.3

M Schneider, Stefan

LG Gummersbach

M35

13

106

4

01:01:25.3

Fritzsche, Lutz

LG Gummersbach

M50

14

 

Meerhardt-Extreme 10 km Mannschaftswertung (nur Männer)

1. LG Gummersbach 1

Glatz, Grube Eid

02:06:21,9 h

3. LG Gummersbach 2

Wolff, Schulz, Keloudis

02:31:36,4 h

9. LG Gummersbach 3

Bremicker, Schäfer, Schneider

02:47:17,7 h

 

 U. Wolff

 








31.12.2014 - 57. Gummersbacher Silvestercrosslauf

 

Super Crosswetter, ein schöner Teilnehmerrekord (337), eine klasse Crossstrecke, zufriedene Läuferinnen und Läufer, ein tolles Helferteam. Es hat viel Spaß gemacht 2014 und der Wechsel in die Eugen-Haas-Halle lässt auch für 2015 noch viel Luft nach oben. Ein frohes neues Jahr wünscht das ORGA-Team Silvestercross.

 

Hier findet ihr alle Ergebnisse und einen ausführlichen Bericht: interner Link folgtclickme

 

N. Wolf