Home - Impressum - Kontakt

Sommersportfest 2009

 

Hier findet Ihr die Ergebnisse:

nach Korrekturen (Stand 17.08./ 13:00 Uhr)

 

 

Hier die ersten Bilder:

 

Nach dem Regen im letzten Jahr konnten sich die Teilnehmer des Sommersportfestes der LG Gummersbach am 16. August über einen super Sommertag mit reichlich Sonne freuen.

Es wurden also wieder die Regenschirme ausgepackt, aber dieses Mal, um sich ein wenig Schatten zu spenden.


So freute sich die LG auch über den Baufortschritt des neuen Kleinspielfeldes oberhalb des Stadions. Der Terminplan wurde eingehalten und das Sommersportfest konnte dank des neuen Platzes mit dem gewohnten Angebot eines Kaffee- und Kuchenstandes, schattigen Sitzplätzen und einer Hüpfburg von Burger King beginnen.


Es fanden Dreikämpfe (Ballwurf, Sprint, Weitsprung) sowie Vier- und Fünfkämpfe statt. Im Anschluss an die Mehrkämpfe wurden Staffelläufe über 3x800m und 3x1000m durchgeführt.
Die Mehrkämpfe der Jugend und die Langstaffeln der Frauen, Männer, Jugend und SchülerInnen A, B und C wurden als Kreismeisterschaft des Leichathletikkreises Oberberg (Oberbergischer Kreis und Rheinisch Bergischer Kreis) gewertet. Des Weiteren wurden die Gummersbacher Stadtmeister gesucht. Teilnehmen konnten daran alle Schülerinnen, Schüler und Jugendlichen aus dem Stadtgebiet von Gummersbach.

Die Teilnehmerzahl wurde gegenüber dem letzten Jahr wieder gesteigert. Bei den Mehrkämpfen gingen 230 TeilnehmerInnen an den Start. Bei den Staffelläufen traten dann noch 114 TeilnehmerInnen (34 nur Staffelläufer und 80 Mehrkämpfer) in 38 Staffeln an. Die Gesamtteilnehmerzahl lag bei 264 Aktiven.

Norbert Wolf (Organisationsleitung) freute sich über den reibungslosen Aufbau und die Herrichtung des Stadions Lochwiese für die Wettkämpfe. Schon morgens um 8:00 Uhr waren eine große Anzahl von Helfern vor Ort, die dieses erst möglich machten.
Unterstützt wurde das Team auch vom Bauhof der Stadt Gummersbach (Reinigung der Weitsprunggrube/Gerätschaften), Burger King (Hüpfburg), TV Strombach (Zelte), Stefan Friederichs (Transport), Baumschule Adolf Werner (Transport der Hochsprunganlage/Logistik), insbesondere Bertram Schmidt, LG Wipperfürth (elektronische Zeitmessung) und einer großen Zahl von weiteren Helferinnen und Helfern, u.a. den Familien Rademacher und Friederichs. Vielen Dank!


Nach einer Wettkampf- und Riegenführerbesprechung begrüßte Norbert Wolf alle Anwesenden, die, dank der steigenden Beliebtheit des Sommersportfestes bereits aus dem Kreis Köln und dem westfälischen Olpe angereist kamen. Zudem bedankte er sich bei den Sponsoren für die Unterstützung des Sportfestes, die das Ganze auf sichere Beine stellen:

Baumschule Adolf Werner (Pokale),
Horst Klapp GmbH Bauunternehmung (Zelte/Beschallung),
Ingenieurbüro Heinz Lindenschmidt (elektronische Zeitmessung),
Timmerbeil GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Urkunden),
Burger King (Hüpfburg/EDV) und die
Stadt Gummersbach (Stadtmeistermedaillen).

 

Bevor die Riegen eingeteilt wurden, bat Norbert Wolf alle um Ruhe zum Gedenken an Werner Koch, einer der tatkräftigen Helfer des Sommersportfestes, der nach kurzer, schwerer Krankheit im Juni verstorben war.
Um 11:00 Uhr konnten dann die Wettkämpfe beginnen. 10 Riegen verteilten sich auf 9 Stationen. Diese waren mit Kampfrichtern des Leichtathletikkreises Oberberg und Helfern der LG Gummersbach besetzt. Die elektronische Zeitnahme wurde aus Wipperfürth angemietet, die gute Beschallung war durch Sven Burchardt gewährleistet. Nach Abschluss einer Station wurden die Ergebnislisten zur Auswertung gegeben, so dass parallel zum Wettkampf Leistungen erfasst wurden. Hier noch einmal der Dank an Männi Wirth / EDV-Service und sein Team für die sehr gute Auswertung und den schnellen Druck der Urkunden.
Dank der guten Bedingungen und des schönen Wetters glänzten die Athletinnen und Athleten mit einer Vielzahl von persönlichen Bestleistungen. Dieses war die Grundlage für einen neuen Kreisrekord (Oberberg) im Fünfkampf der männlichen Jugend A durch Tobias Mausbach (TV Herkenrath). Auch die Gäste wollten dem nicht nachstehen, so dass die LG ASV/DSHS Köln mit einem neuen Kreisrekord (Köln) im Vierkampf-Mannschaft Schüler A glänzte. Anna Kosina (SC Olpe) verbesserte den Kreisrekord (Olpe) im Dreikampf Schülerinnen C.

 

Hervorheben möchten wir bei den weiblichen Teilnehmerinnen die Tagesbestleistung mit 2011 Punkten (13,55/100m – 4,63/Weit – 1,60/Hoch – 8,81/Kugel) durch Maria Drenk (94/W15) LG ASV/DSHS Köln.

 

Gute Leistungen in ihren Altersklassen erzielten auch:


Annabel Diawuoh (89/Frauen) VfL Engelskirchen mit 2126 Pkt. (17,75 – 1,40 – 10,90 – 29,60),
Rebekka Stommel (91/wJA) VfL Engelskirchen mit 1776 Pkt. (19,82 – 1,45 – 6,84 – 28,82),
Alexandra Graf (92/wJB) VfL Engelskirchen mit 1823 Pkt. (17,13 – 1,25 – 8,06 – 14,84),
Sarah Molenveld (94/W15) Wiehltaler LC mit 2009 Pkt. (13,75 - 4,68 - 1,60 – 9,02),
Leonie Seinsche (95/W14) Wiehltaler LC mit 1958 Pkt. (13,40 - 4,31 - 1,55 – 8,84),
Karina Heuel (96/W13) SC Olpe mit 1854 Pkt. (10,96 – 4,50 – 1,30 – 46,50),
Angeline Schanz (97/W12) TuS 06 Waldbröl mit 1745 Pkt. (11,13 – 4,43 – 1,45 – 30,50),
Sandra Schütte (98/W11) LC Attendorn mit 1309 Pkt. (7,57 – 3,86 – 34,80),
Anna Kosina (99/W10) SC Olpe mit 1289 Pkt. (7,82 – 4,23 – 31,50),
Martha Schrage (00/W09) SC Olpe mit 993 Pkt. (8,42 – 3,60 – 18,50),
Marlitt Spille (01/W08) SC Olpe mit 1027 Pkt. (8,64 – 3,25 – 27,00),

 

Bei den männlichen Teilnehmern war Tobias Mausbach (mJA/TV Herkenrath) mit 3493 Punkten (11,15/100m – 6,18/Weit – 9,79/Kugel – 1,90/Hoch – 49,15/400m ) und einem neuen Kreisrekord der Beste.


Sehr gute Leistungen in ihren Altersklassen erzielten auch:


Jan Mössing (88/Männer) Wiehltaler LC mit 2931 Pkt. (11,56 – 5,89 – 8,86 – 1,70 – 53,35),
Patrick Stender (90/mJA) LG Leichlingen mit 3056 Pkt. (11,55 – 5,39 – 12,32 – 1,75 – 53,90),
Alexander Hombach (92/mJB) TuS 06 Waldbröl mit 2518 Pkt. (12,02 – 5,12 – 9,34 – 1,60 – 56,08),
Daniel Kölsch (94/M15) LG ASV/DSHS Köln mit 2366 Pkt. (11,63 – 5,65 – 13,92 – 1,65)
Flo Beier (95/M14) LG ASV/DSHS Köln mit 2072 Pkt. (12,03 – 4,80 – 11,51 – 1,50),
Jonas Mester (96/M13) VfL Engelskirchen mit 1834 Pkt. (9,98 - 4,94 - 1,40 – 48,40),
Milan Wurth (97/M12) TV Herkenrath mit 1528 Pkt. (10,87 – 4,28 – 1,25 – 38,30),
Moritz Lohmann (98/M11) TV Herkenrath mit 1184 Pkt. (7,60 – 4,43 – 43,50),
Felix Hensel (99/M10) VfL Engelskirchen mit 973 Pkt. (8,21 – 3,61 – 37,00),
Paul Philipp Schüller (00/M09) VfL Engelskirchen mit 897 Pkt. (8,48 - 3,57 – 31,50),
Justus Kaufmann (01/M08) VfL Engelskirchen mit 791 Pkt. (9,11 - 3,40 – 28,40).

 

Bei der Jugend wurden Kreismeistertitel vergeben:

männliche Jugend A: Tobias Mausbach - TV Herkenrath
männliche Jugend B: Alexander Hombach - TuS 06 Waldbröl
Mannschaft männliche Jugend A: TV Herkenrath(Tobias Mausbach, Jan Vogt, Christian Grund, Dominik Höller, Lukas Stappert)
weibliche Jugend A: Vanessa Stommel – VfL Engelskirchen
weibliche Jugend B: Alexandra Graf – VfL Engelskirchen

 

Die bestplatzierten TeilnehmerInnen aus Gummersbach erwarben den Titel "Stadtmeister 2009 - Mehrkampf".

Stadtmeister geworden sind:

 

Paula Lorenzen (W7/TSV Dieringhausen),
Desirée Horn (W8/TSV D),
Carolin Arz (W9/LG Gummersbach),
Pia Horn (W10/TSV D),
Ayleen König (W11/ TSV D),
Henriette Schönlau (W12/TSV D),
Kristin Walk (W13/GS Marienheide),
Sinah Wolf (W14/LG GM),
Rebecca Wolf (wJB/LG GM).
Patrick Lissner (M7/TSV D),
Robby Bonke (M8/LG GM),
Julian Krettek (M9/LG GM),
Piérre Luhnau (M10/LG GM),
Tim Lorenzen (M11/TSV D),
Max Gansen (M12/TSV D),
Samuel Schell (M13/TSV D),
Tim Jaeger (M14/LG ASV/DSHS Köln),
Kevin Friederichs (M15/LG GM).

Herzlichen Glückwunsch zum Titel

 

Für die LG Gummersbach gingen 14 Schülerinnen und 12 Schüler an den Start. Leider waren die meisten angesichts der großen Konkurrenz doch ein wenig gelähmt. Hier fehlt einfach die Wettkampfpraxis. Mit entsprechendem Training wird es in Zukunft bestimmt besser klappen. Immerhin schafften es drei aufs Podium und persönliche Bestleistungen blieben auch nicht aus und gaben Grund zur Freude.

 

Platz zwei für:

Rebecca Wolf (wJB) mit PB im Vierkampf (1744 Punkte)

Piérre Luhnau (M10) mit einer PB im 50 m Lauf (8,91 Sek.) und einem guten Ballwurf (42,0 m)

 

Platz drei für:

Robby Bonke (M08) mit vier PB im 50 m Lauf (9,21 Sek.), Weitsprung (3,04 m), Wurf (28,0 m) und Dreikampf (791 Punkten)

 

Platz vier und knapp am Podium vorbei:

Carolin Arz (W9) mit drei PB, unter anderem im Weitsprung (3,30 m)

Johanna Wolfslast (W8) mit vier PB, unter anderem im Weitsprung (3,18 m)

 

Platz sechs für:

Sinah Wolf (W14) mit PB im Kugelstoßen (7,16 m)

Didem Kuzu (W10) mit drei PB, unter anderem im Schlagballwurf (22,90 m)

 

Weitere Platzierungen:

Kevin Friederichs (7. M15),

Julian Krettek (8. M09),

Jan-Benedict Kanelias (8. M08),

Leonie Rocheteau (8. W08),

Maxime Rocheteau (9. M14),

David Veith (9. M09),

Kira Paulussen (9. W13),

Max Weber (10. M12),

Sören Heil (10. M11),

Lena-Marie Klein (10. W09),

Melissa Meric (11. W09),

Luis Kuhrt (12. M09),

Alessa Hasky (13. W11),

Tobias Christ (14. M08),

Anne Schlagheck (14. W11),

Jan Friederichs (16. M11),

Leonie Breidenbach (16. W12),

Agnes Schröter (16. W11),

Rowena Hammer (17. W11).

 

Dank der große Anzahl unserer Schülerinnen und Schüler kam man in die Mannschaftswertung (5 Personen), wo die Schülerinnen D (W8/W9) und Schüler D (M8/M9) jeweils den zweiten Platz belegten. Die Schülerinnen C (W10/W11) wurden Vierte.

 

Zum Abschluss fanden dann die Staffelläufe über 3x800 m und 3x1000 statt.

Über 800m war die Schülerinnen B - Staffel des TV Herkenrath mit 8:09,02 Min. in der Besetzung Vivien Lotzwi, Hannah Scholl und Jana Stremlau am schnellsten.

 

Die 1000m konnte die männliche Jugend A - Staffel des TuS 06 Waldbröl mit 9:24,28 Min. in der Besetzung Alexander Hombach, Lars-Hendrik Budde und Matthias Endres für sich entscheiden.

 

 

Bei den Langstaffeln wurden Kreismeisterschaften durchgeführt:

Männer: TSV Dieringhausen (Klaus Kuliga, Dieter König, Markus Waschkewitz)

Männl. Jugend A: TuS 06 Waldbröl (Alexander Hombach, Lars-Hendrik Budde, Matthias Endres

Schüler A: VfL Engelskirchen (Fabian Schneider, Andreas Savariello, Bernhard Stephan

Schüler B: VfL Engelskirchen (Julian Schwarz, Jan Hellmich, Jonas Mester)

Schüler C: VfL Engelskirchen (Philipp Botta, Felix Hensel, Marvin Riss)

 

Frauen: LG Gummersbach (Eva Schmid, Sabine Coroly, Dr. Julia Boye)

Weibl. Jugend A: VfL Engelskirchen (Alexandra Graf, Hanna Frank, Rebekka Stommel)

Schülerinnen A: VfL Engelskirchen (Barbara Diawuoh, Vanessa Stommel, Aline Meisel

Schülerinnen B: TV Herkenrath (Vivien Lotzwi, Hannah Scholl und Jana Stremlau)

Schülerinnen C: TV Herkenrath (Paula Schipper, Jasne Burgmer, Karen Batz)

 

Den Titel "Stadtmeister 2008 im 3x 800 m - Staffellauf" von Gummersbach holten sich:

 

Schülerinnen D: TSV Dieringhausen (Paula Lorenzen, Charleen Jonen, Desirée Horn)

Schülerinnen C: TSV Dieringhausen (Ann Kathrin Hauer, Lea Marie Risken, Ayleen König)

weibl. Jugend B: Gymnasium Moltkestraße (Rebecca Wolf, Annika Jaeger, Hannah Reiß)

Frauen: LG Gummersbach (Eva Schmid, Sabine Coroly, Dr. Julia Boye)

 

Den Titel "Stadtmeister 2008 im 3x1000m - Staffellauf" holten sich:

Schüler D: TSV Dieringhausen (Patrick Lissner, Robin Feistkorn, Christian Stinn)

Schüler B: TSV Dieringhausen (Samuel Schell, Max Gansen, Tim Lorenzen)

Männer: TSV Dieringhausen (Klaus Kuliga, Dieter König, Markus Waschkewitz)

 

Alle TeilnehmerInnen erhielten eine Urkunde mit ihrer Platzierung in der Altersklasse und ihren Einzelergebnissen. Die drei Besten einer Altersklasse konnten sich über einen kleinen Pokal freuen. Alle Stadtmeister erhielten eine Medaille, da strahlte auch schon mal der Sechstplatzierte einer Altersklasse.

 

Alle Aktiven, Betreuer und Eltern waren mit dem Ablauf der Veranstaltung zufrieden.

Gegen 14:30 Uhr wurden die Dreikämpfe geehrt und um 16:30 die Vier- und Fünfkämpfe und die Staffelläufe.

 

Vor der Siegerehrung des Dreikampfes wurde Dr. Julia Boye für ihren Deutschen Meistertitel über 800 m in der Halle, den doppelten Titelgewinn (Einzel/Manschaft) bei den Deutschen Triathlonmeisterschaften und ihren guten Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften sowie Senioren Weltmeisterschaften durch Dorotheé Steinborn geehrt.

 

Schade ist nur, dass, wie in den vergangenen Jahren, die Schulen aus Gummersbach nicht den Weg zu den Stadtmeisterschaften finden. Einzige Ausnahme war wieder das Gymnasium Moltkestraße, das mit einem Staffeltitel in der weiblichen Jugend B erfolgreich war.

Die Veranstaltung wurde gegen 18:00 beendet.

Einen Herzlichen Dank noch einmal zum Schluss an die 50 HelferInnen, die zum reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung beigetragen haben.