Home - Impressum - Kontakt

Ergebnisse / Nordhellenlauf 2008

Nordhellenlauf 2008:  708 sehr gute kostenpflichtige Fotos unter www.eventfotografie24.de

 

Hier kostenfreie Fotos von der Siegerehrung

 

 1,1 km Schülerlauf

 3,0 km Schülerlauf

 6,0 km Waldlauf

 6,0 km Walking

11,7 km Waldlauf

 

 6,0 km Mannschaft

 6,0 km Walking-Mannschaft

11,7 km Mannnschaft

 

 

”Vor einem Jahr Kyrill, eine Woche vorher Emma und am Wettkampftag super sonniges Frühjahrswetter auf der Nordhelle!”

 

Da macht man als Veranstalter vom TV Hülsenbusch schon einiges mit. Nachdem der Lauf im letzten Jahr wegen des Orkans Kyrill ausfallen musste, schubste der Orkan Emma eine Woche vor dem Wettkampf noch ein paar Bäume um, die aber dank des Einsatzes von Karl-Heinz Scherkenbach in Zusammenarbeit mit dem Förster Michael Cescotti sofort beseitigt wurden. Herzlichen Dank dafür.

 

Am Wettkampftag zeigte sich die Nordhelle von ihrer besten Seite, eine  trockene Frühlingslandschaft bei 10 Grad und viel Sonnenschein. Kein Schnee wie in den Jahren davor. So kamen auch von 269 vorangemeldeten 247 nach Hülsenbusch. Dazu gesellten sich noch 47 Nachmelder und ein Teilnehmerrekord von 294 Finishern war perfekt! Den Teilnehmerrekord haben wir vor allem dem VfL Engelskirchen (48 Teilnehmer-/innen), der Sportklasse Gesamtschule Marienheide (28 Teilnehmer-/innen) und dem TSV Dieringhausen (15 Teilnehmer-/innen) zu verdanken. Auch der TV Kleinwiedenest (Hier ein paar nette Bilder) (23 Teilnehmer-/innen) war insbesondere auf der Walkingstrecke und mit Cheerleaders am Zielkanal präsent. An den Teams ein dickes Lob.

 

Um 14.00 Uhr starteten dann die Jüngsten (69 T.) über die 1,1 km Strecke. Die Strecke wurde gegenüber den Vorjahren um 400m verkürzt und stellt jetzt einen Rundkurs dar. Die alte Wendepunktstrecke hat gerade die langsameren frustriert, wenn die schnellen ihnen schon auf dem Hinweg zur Wendemarke wieder entgegen kamen.

Bei den Jungen gewann Robin Schenk (M11/Sportklasse Gesamtschule Marienheide), 4:32,5 min, vor Tim Lorenzen (M10/TSV Dieringhausen), 4:33,3 min, und Johannes Käufer (M11/ Sportklasse Gesamtschule Marienheide) mit 4:53,2 min.

Anna Lena Potthoff (W11/ LG Gummersbach), 5:26,8 min, siegte bei den Mädchen vor Hannah Kaufmann (W9/VfL Engelskirchen), 5:33,6 min, und Pia Füchtler (W11/ VfL Engelskirchen) mit 5:36,6 min. Die einzelnen Platzierungen könnt ihr in der Ergebnistabelle nachlesen.

Am erfolgreichsten war der VfL Engelskirchen, der 5 von 12 Altersklassen gewinnen konnte. Die teilnahmestärksten Vereine/Gruppen waren der VfL Engelskirchen (15) vor der LG Gummersbach (14) und der Sportklasse Gesamtschule Marienheide (12).

Für die LG Gummersbach am Start und unter den Top-Drei in ihren Altersklassen waren:

1. W11 Anna Lena Potthoff, 5:26,8

1. W08 Lea Marie Risken, 6:15,5

2. M09 Pierré Luhnau, 5:42,0

2. M07 Tobias Christ, 5:43,1

3. M09 Leon Kalogeropoulos, 5:44,4

3. W09 Leonie Reuter, 6:03,4

3. M07 Fabian Kind, 6:08,9

3. W07 Leonie Rocheteau, 7:18,1

 

Gegen 14:15 Uhr gingen die Schülerinnen und Schüler A/B (49) auf die 3,0 km Strecke. Auch hier haben wir die Strecke auf einen Rundkurs umgestaltet, die dadurch um 1 km länger wurde.

Bei den Schülerinnen siegte Barbara Diawuoh (W14/VfL Engelskirchen) in 14:04,6 min knapp vor  Sinah Wolf (W13/LG Gummersbach) in 14:06,3 min. Dritte wurde Annika Knecht (W14/TV Refrath) mit 14:24,7 min.

Bei den Schülern gewann Jonas Mester (M12/VfL Engelskirchen), 12:25,1 min, vor Bernhard Stephan (M14/VfL Engelskirchen) 13:21,7 min und Andreas Savariello (M13/Marathon-AG Gesamtschule Marienheide) 13:24,6 min.

Am erfolgreichsten war wieder der VfL Engelskirchen, der 3 von 8 Altersklassen gewinnen konnte. Die teilnahmestärksten Vereine/Gruppen waren die Sportklasse Gesamtschule Marienheide (14) vor der LG Gummersbach (9) und dem VfL Engelskirchen (7).

Die einzelnen Platzierungen könnt ihr in der Ergebnistabelle nachlesen.

Für die LG Gummersbach am Start und unter den Top-Drei in ihren Altersklassen waren:

1. W13 Sinah Wolf, 14:06,3

2. M13 Maxime Rocheteau, 13:44,1

2. W13 Darlene Hammer, 13:49,8

3. M14 Kevin Friederichs, 13:49,8

3. W12 Vanessa Krieger, 15:32,3

 

Um 14:20 Uhr war dann der Start für den Hauptlauf (78 TeilnehmerInnen) über 11,7 km. Die gleiche Strecke wie in den vergangen Jahren, aber ein wenig besser vermessen, die Strecke wurde zur besseren Orientierung mit Kilometermarken versehen, deshalb die Verkürzung um 300m.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Dominique Rocheteau  bedanken, der die Kilometerschilder in Eigenleistung gebaut hat und dem TV Hülsenbusch bzw. der LG Gummersbach zur Verfügung stellt.

Es gewann Jörg (Harry) Haarmann (M45/SG Wenden) in einer Zeit von 42:44 min, der damit seinen Titel von 2006 erfolgreich verteidigen konnte. Zweiter wurde der sechsfache Nordhellenlaufsieger Frank Theis (M40/ TSV Rönsahl 1886), 43:48 min, vor dem Dritten Thomas Gronewold (M 35/TV Refrath) und einer Zeit von 43:58 min. Auf Platz vier und fünf folgten dann die Lokalmatadoren Michael Hilger (LG Gummersbach/ 45:21min) und Niko Kalogeropoulos (LG Gummersbach/45:44 min).

Bei den Frauen konnte  Monika Turra (W40/TSV Rönsahl 1886) in 50:08 min ihren Titel von 2006 nicht verteidigen. Sie wurde zweite und musste sich, der zur Zeit stärksten Läuferin im Raum Gummersbach, Christl Viebahn von der LG Gummersbach, geschlagen geben. Christl kam mit einer Zeit von 49:15 min ins Ziel. Dritte wurde Dr. Julia Boye (W30/LG Gummersbach) in 53:16 min.

Für die LG Gummersbach am Start und unter den Top-Drei in ihren Altersklassen waren:

1. M30 Michael Hilger, 45:21
1. Männer Frieder Norbeteit, 47:11
1. W30 Christl Viebahn, 49:15
1. M50 Roman Holthaus, 50:28
1. M65 Wilhelm Fischer, 59:26
2. M35 Niko Kalogeropoulos, 45:44
2. Männer David Flosbach, 49:06
2. W30 Dr. Julia Boye, 53:16

2. W40 Claudia Philippzig, 58:17

 

Um 14:50 Uhr fiel der Startschuss bei der 6,0 km Strecke. Auch hier eine Verkürzung der Strecke um 200 m wegen den neueingeführten Kilometerzeichen.

Es waren 77 TeilnehmerInnen gestartet. Bei der Jugend siegte bei den Mädchen Annabel Diawuoh (WJA/ VfL Engelskirchen) in 27:57 min, vor Sonja Bach (wJB/ LAZ Puma Troisdorf) mit 28:54 min und Alexandra Graf (wJB/VfL Engelskirchen) mit 30:04 min.

Bei den Jungen siegte Matthias Endres (mJB/TuS 06 Waldbröl)  in 23:25 min vor Marius Trompetter (mJB/LG Leichlingen) mit 23:43 min und Lars-Hendrik Budde (mJB/TuS 06 Waldbröl) mit 26:05 min.

Bei den Frauen gewann Dorothée Steinborn (W40/LG Gummersbach), 26:56 min, vor den beiden Jugendlichen Annabel Diawuoh und Sonja Bach.

Bei den Männern konnte sich in diesem Jahr Benedikt Hild (Männer) vom ATV Hückeswagen in 22:49 min durchsetzen. Es folgten Dirk Lieder vom Team Sportlerehrung (M35) in  22:57 min und René Dörmbach (Männer/ATV Hückeswagen) in 23:23 min.

Für die LG Gummersbach am Start und unter den Top-Drei in ihren Altersklassen waren:

1. M40 Uwe Uelner, 23:55

1. W40 Dorothée Steinborn, 26:56
1. W50 Sabine Coroly, 31:23
1.
M60 Manfred Lepperhoff, 31:38
1. W35 Sandra Guitton, 33:41

1. M75 Hans Toelstede, 40:16

2. M45 Andreas Lang, 24:39

3. wJB Rebecca Wolf, 30:41

 

Auch um 14.50 Uhr gingen 21 TeilnehmerInnen auf die 6,0 km lange Walking-Strecke.

Hier ist die Resonanz immer noch sehr gering, obwohl wir auf den Wunsch der Walker nach einer eigenen Wertung mit Platz und Zeit und entsprechenden Auszeichnungen eingegangen sind. Vielleicht verbessert sich das im nächsten Jahr.

Als erster kam nach einer Zeit von 44:03 min Stefan Friederichs (M40) von der LG Gummersbach ins Ziel. Es folgte Adi Meyer (M70/BTV Brühl) mit 49:29,8 min vor Uwe Woldt (M50/LG Gummersbach) mit 46:58 min.

Bei den Damen siegte Carolin Jaeger (W14/TV Kleinwiedenest) in 49:40 min vor Heike Jaeger (W40/TV Kleinwiedenest) mit 46:41 min und Angelika Sack (W45/TV Kleinwiedenest) mit 49:46 min.

Für die LG Gummersbach am Start und unter den Top-Drei in ihren Altersklassen waren:

1. M40 Stefan Friederichs, 44:03

1. M50 Uwe Woldt, 46:58
1. M45 Daniel Skambracks, 46:59

1. W35 Gabi Alefelder, 52:29

2. W40 Anne Walk, 50:22

2. W35 Martina Friederichs, 54:17

 

 

 

In der Mannschaftswertung gab es folgende Ergebnisse:

 

Walking 6,0 km - weiblich –

1. TV Kleinwiedenest,            2:29:08

2. LG Gummersbach,             2:37:09

Walking 6,0 km - männlich –

1. LG Gummersbach,             2:18:00

 

6,2 km Waldlauf - weiblich –

1. VfL Engelskirchen I,           1:27:46

2. LG Gummersbach,             1:29:02

3. VfL Engelskirchen II,          1:34:39

4. VfL Engelskirchen II,          1:47:22

6,2 km Waldlauf - männlich –

1. Team Sportlerehrung,          1:12:54
2. LG Gummersbach I,           1:13:47

3. VfL Engelskirchen I,            1:14:19

4. TuS 06 Waldbröl,               1:19:51

2. VfL Engelskirchen II,          1:25:06
3. LG Gummersbach II,          1:30:08

 

11,7 km Waldlauf - weiblich –

1. LG Gummersbach,             2:40:49

11,7 km Waldlauf - männlich -
1. LG Gummersbach I,          2:18:17

2. TSV Rönsahl 1886,          2:20:02 

3. LG Gummersbach II,        2:25:55

4. LG Gummersbach III,       2:34:09

5. DJK Gummersbach,          2:36:26 

6. VfL Engelskirchen,             2:43:57

7. TSV Rönsahl 1886 II,        2:44:03

8. LG Gummersbach IV,        2:49:16 

9. DJK Gummersbach,           2:52:29

 

 

Bei der anschließenden Siegerehrung für die Läufe über 1,1 km und 3,0 km, die um 15:35 Uhr begann, bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde und das T-Shirt “Nordhellenlauf” überreicht.

Die T-Shirt Größen, die nicht mehr vorrätig waren, werden in den nächsten Wochen nachgereicht.

Die Schüler/Schülerinnen  freuten sich über kleine Pokale für die Plätze 1 bis 3 in den Altersklassen.

Bei der Siegerehrung der 6,0 km und 11,7 km Läufe, die  um 16:40 Uhr begann, wurden dann erstmals wieder Wanderpokale an die Siegerinnen und Sieger im Einzel und in der Mannschaft überreicht.

Hier möchten wir uns vom TV Hülsenbusch recht herzlich bei den Stiftern bedanken.

Zu nennen sind hier:

Dr.-Ing. Gert Lau / Lau Engineering Solutions GmbH,

MBS Sea Cargo GmbH,
Holz-Richter GmbH,
Dorothée Steinborn,
Altbürgermeister Karl Holthaus
und Gustav Kleinjung
.

Die Jugendlichen über 6,0 km wurden wie die Schüler mit kleinen Pokalen für die Plätze 1 bis 3 in den Altersklassen geehrt.

Jörg Haarmann wurde als schnellstem Läufer über 11,7 km der Manfred-Kinas-Gedächtnis-Pokal überreicht. Christl Viebahn erhielt als beste Frau des Hauptlaufes den neuen Dorothée-Steinborn-Wanderpokal. Die LG Gummersbach freute sich über die Wanderpokale 1. Platz 11,7 km Mannschaft weiblich, gestiftet von Gustav Kleinjung und 1. Platz 11,7 km Mannschaft männlich, gestiftet vom Altbürgermeister Karl Holthaus.

Die Siegerin, Dorothée Steinborn, und der Sieger, Benedikt Hild, über die 6,0 km Strecke erhielten einen Wanderpokal, gestiftet von der MBS Sea Cargo GmbH . Die Mannschaft Team Sportlerehrung (männlich) und der VfL Engelskirchen (weiblich) bekamen einen Mannschaftswanderpokal überreicht, gestiftet von der Holz-Richter GmbH.

Bei den Walkern freuten sich Carolin Jaeger und Stefan Friederichs sowie der TV Kleinwiedenest (Mannschaft weiblich) und die LG Gummersbach (Mannschaft männlich) über die Wanderpokale für die erstplatzierten im Einzel und in der Mannschaft, erstmalig gestiftet von der Lau Engineering Solutions GmbH.

Hier noch Mal einen Dank an alle TeilnehmerInnen, die sich bei diesem schönen Wetter auf den Weg nach Hülsenbusch gemacht haben, wir hoffen, euch hat die Veranstaltung gefallen und der Kaffee und Kuchen geschmeckt. Wir wünschen uns ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Zuletzt in Namen des TV Hülsenbusch einen großen Dank an alle HelferInnen für ihr Engagement, das zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen hat.

Zum Schluss auch ein Dank an das DRK Gummersbach, die bereitstanden, aber nicht eingreifen mussten!