Home - Impressum - Kontakt

23. Aggerlauf 2006

23. Lauf "Rund um die Aggertalsperre" - 22.04.2006

566 TeilnehmerInnen - neuer Rekord

Hier die Ergebnisse:

 

800m Bambinilauf

2000m SchülerInnenlauf

5600m Jedermannlauf

5600m Walking

10 km Straßenlauf

10 km Kreismeisterschaft Oberberg

10 km Kreismeisterschaft Oberberg Mannschaft

Halbmarathon

Halbmarathon Stadtmeister

Mannschaft alle Läufe

 

Entschuldigung! Verschiebungen bei den Marathonis!

Vorläufiges Endergebnis! 23.04.06 - 11:29 Uhr

In der Hoffnung, dass sich nichts mehr ändert.

Fehler gegenüber dem erstes Ergebnis/Urkunde:

1. Platz (Norbert Schneider) richtig aber falsche Zeit (die vom langsamsten 10er).

2. bis 13. Platz richtig aber Zeit vom Vorläufer!

Der 13te fehlte ganz, deshalb ab dem 14ten Platz alle einen Platz zu hoch, aber die Zeiten stimmen.

 

 

Christl Viebahn, Richard Glatz und die Mannschaften der LG Gummersbach Kreismeister

Lauf „Rund um die Aggertalsperre“ mit neuem Teilnehmerrekord

Fast 570 Teilnehmer und traumhafte Bedingungen bedeuteten für das neue Organisationsteam mit Norbert Wolf, Ilona und Christian Flader, Claudia Dillmann und Stefan Esser einen Einstand nach Maß.

Die Zuschauer sahen 5 packende Läufe, besonders der Fight auf der Zielgeraden zwischen Carsten Brod vom Solinger LC, der sich im Ziel in 33:17 min durchsetzen konnte, und Jörg Haarmann von der SG Wenden, der sich erst auf den letzten Metern geschlagen geben musste, und in 33:21 min Zweiter wurde. Auf Platz 3 landete Nicolas Kuß vom SSF Bonn.

Die Kreismeisterschaften über 10 km wurden von der LG Gummersbach dominiert. Neben den Siegen in der Einzelkonkurrenz durch Christl Viebahn in 40:52 min und Richard Glatz 35:30 min, konnten die Gummersbacher Läufer und Läuferinnen auch die Mannschaftswettbewerbe für sich entscheiden. Die Herren siegten in der Besetzung Glatz, Hilger und Rocholz vor dem Wiehltaler LC mit Jahner, Furk und Mauter. Bei den Damen hatten Viebahn, Boye und Behnke die Nase vorn. Auf dem zweiten Platz landete die Damen des VFL Engelskirchen mit Diawuoh, Meisel und Gräbener. Bei der Jugend gingen die Titel an Marcel Wolf vom Wiehltaler LC in 40:52 und Annabel Diawuoh vom VfL Engelskirchen (44:20 min).

Beim Halbmarathonrennen siegte Norbert Schneider vom TuS Mechenich 1897 in 1:16:30 Std. vor Uwe Jungbluth vom Jugendzentrum Altenkirchen 1:16:58 Std. Bei den Damen gab es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Sandra Seilz von den Borbecker Raketen Essen und Daniela Wagner, die in 1:36:19 Std.,bzw 1:36:20 Std. ins Ziel kamen. Auf Platz 4, und damit gleichzeitig auch Stadtmeisterin, lief Bettina Klein von der LG Gummersbach in 1:40:24 Std. ein. Den Stadtmeistertitel bei den Herren sicherte sich Alexander Schmidt.

Beim Jedermannlauf über 5600 m machten die Triathleten die Plätze auf dem Treppchen unter sich aus. Dabei war Dirk Sinderhauf von der TSG Valbert mit 19:36 min schnellster vor Daniel Huster und Tim Sinderhauf. In 20:30 min reichte es für Uwe Uelner von der LG Gummersbach für Platz 4. Bei den Damen siegte mit Sabrina Conzen (26:44 min) und Petra Nies (27:13 min) zwei Rönsahler Starterinnen. Der TSV Rönsahl wie jedes Jahr wieder mit eine großen Gruppe Starter vertreten.

Auch bei den Schülern und Bambinis wurde verbissen um jede Sekunde gefightet. Hier beherrschten der Nachwuchs des VFL Engelskirchen, TV Kleinwiedenest, TSV Dieringhausen und der LG Gummersbach das Bild. Besonders der TV Kleinwiedenest hatte einen starken und gut organisierten Fanclub im Schlepp, der alle Hände voll zu tun hatte. Mit 5 Jahren war Katharina Böttcher die jüngste im Bambinilauf. Der 75-jährige Peter Pütz aus Köln dagegen absolvierte noch die Halbmarathondistanz. Die 74-jährige Inge Fuhr aus Düsseldorf und Hans Toelstede von der LG Gummersbach war mit 73 Jahren die Ältesten im 10 km Lauf. Erstmals gingen auch 19 Walker an den Start und freuten sich über die schöne und flache Strecke.

 

Bericht: Stefan Esser

 

Danke, danke an alle HelferInnen und LäuferInnen